Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Sonntag, 28. März 2021

{ZzS} #81: Storm Sisters: Die versunkene Welt ~ Mintie Das

Zitate Storm Sisters Die versunkene Welt Mintie Das beeBooks Piraten Piratinnen Piretten Ozean Meer Indien
Die versunkene Welt || Mintie Das || beeBooks || Fantasy || 4.5/5 Anker

Ahoi! Ich bin tatsächlich noch am Leben - nur fehlt mir momentan einfach die Zeit zum Bloggen; selbst zum Lesen komme ich leider nur sporadisch... Ein paar Zitate rund um die Storm Sisters habe ich aber für euch! Zu meiner begeisterten ➽ Rezension ➽ gelangt ihr übrigens hier :)



»Auf See sind wir frei. Wir dürfen sein, wer wir sind, gehen, wohin wir wollen, sagen, was wir denken. Hier werden wir nicht wegen unseres Geschlechts oder unserer Hautfarbe verachtet. Hier sind wir gleich. Und deshalb leben wir auf See. Wie unsere Vorfahren. Die Geschichtsbücher werden uns verschweigen. Sie wollen euch glauben machen, Mädchen wären nicht klug, nicht tapfer, nicht stark. Wir erzählen unsere Geschichte, um euch zu zeigen, dass wir es sind. Viel wichtiger noch: Wir erzählen unsere Geschichte, um euch zu zeigen, dass ihr es auch seid.«
(Pst. 47)

»Wenn sie jedoch unbemerkt bleiben wollten, war es das Geschickteste, sich als Männer zu tarnen. Denn überall auf der Welt waren Frauen nichts als Beute oder Spielzeug, Ziel von Begehrlichkeiten. Ein Mann hingegen konnte buchstäblich einen Mord begehen und wurde dafür nicht einmal schief angesehen.« (Pst. 106)

»[…] und auf der Tanzfläche ließ sich so manches, was in einer Beziehung zu Schwierigkeiten führen konnte, vergessen.« (Pst. 1191)

»Ist dir klar, dass wir auf dieser Mission sterben könnten? Für unsere Väter sterben? Ich meine, wir reden hier von Piraten, Schätzen, Kanonen, Pistolen, Monsun, Kriegsschiffen, feindlichen Gewässern – das ist alles echt.« (Pst. 2968)

»Weil du uns nicht immer beschützen kannst, Taye. Nur das hier kann uns beschützen.« Mit einer ausholenden Geste schloss sie alles in der Umgebung ein. »Das Meer. Hier sind wir sicher vor Zwangsehen, Waisenhäusern, Sklaverei und all den anderen schrecklichen Dingen, die die Welt für Mädchen wie uns vorgesehen hat.« (Pst. 3391)

»Liu blickte aus dem Bullauge. Die ruhige nächtliche See glitzerte im Licht des Vollmonds. In so kurzer Zeit hatten ihre vier Schwestern und sie so viel verloren und im Gegenzug so viel gewonnen. Vielleicht war das das Leben. Ruhige Wasser und raue See folgten einander.«
(Pst. 5121)



Reizt euch das Meer/die Seefahrt? Oder seid ihr Landratten? Und bei welchen Büchern bedauert ihr, dass sie nicht weiter verlegt/übersetzt werden?

1 Landgang

  1. Früher liebte ich das Meer. Tatsächlich wollte ich sogar Schiffsingenieur werden ��.
    Heute sitze ich noch gerne am Ufer und blicke hinaus aufs Meer.
    Aber ich denke, im Wald und auf den Bergen bin ich mehr zu Hause ��.

    Ich finde es extrem schade, dass "Die schwarze Zauberin" nicht weiter übersetzt wurde. Sogar so sehr, dass ich immer wieder mit dem Verlag in Kontakt bin um zu sehen, ob ich es nicht selbst finanzieren könnte...

    AntwortenLöschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)

PROBLEME BEIM ABSCHICKEN? Leider habe ich jetzt schon häufiger gehört, dass das Kommentieren via Blogspot nicht funktioniert - oft liegt das an Cookie- & Trackingeinstellung. Mit einem anderen Browser/zugelassenen Cookies sollte es funktionieren... Ansonsten dürft ihr mir auch gerne eine Mail schreiben! [ronja.oceanlover[at]gmail.com]