Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Samstag, 18. Januar 2020

{Rezension} Legenden der Grisha-Trilogie ~ Leigh Bardugo

 Grisha Verse Grischa Trilogie Schuber Leigh Bardugo Droemer Knaur King of Scars Russland Krähen Glory or Grave
GrishaVerse | | Leigh Bardugo | | Droemer Knaur| | Fantasy | | TB | | 1.232 Seiten | | 1-3/3

Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt. Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.


Ahoi! Nachdem mich die Glory or Grave-Dilogie so begeistern konnte, habe ich mir vorgenommen, endlich die Grisha-Trilogie zu lesen. Zu Weihnachten habe ich mir den Schuber also selbst geschenkt und mich im neuen Jahr ins Leseabenteuer gestürzt - und dabei festgestellt, dass ich den ersten Band nicht nur vor einiger Zeit, sondern vor FÜNF Jahren das erste Mal gelesen habe... wie die Zeit vergeht! xD

Sonntag, 12. Januar 2020

ZzS #74: Das Café am Rande der Welt

 Das Café am Rande der Welt John Streckeley Zitate
Das Café am Rande der Welt | | John Strelecky | | dtv | | Roman | | 5/5 Anker

Ahoi! Nachdem es mir schon häufiger empfohlen wurde wagte ich mich dann doch in das Café am Rande der Welt - und fühlte mich dort pudelwohl! Ich hab´s nicht so mit betont (psychologisch/pädagogisch) wertvollen Büchern und doch mochte ich die kurze Geschichte sehr; fasste sie doch immer wieder in Worte, was ich für mich bereits festgestellt habe. Doch nun, Vorhang auf für die Zitate!

Mittwoch, 8. Januar 2020

{Rezension} Rabenherz & Eismund ~ Nina Blazon

 Rezension Rabenherz & Eismund Nina Blazon
Rabenherz & Eismund | | Nina Blazon | | cbj | | Jugendbuch | | HC | | 544 Seiten | | 1/1

Das Land über dem gefrorenen Himmel hat Mailin bisher für ein schönes Märchen gehalten, mehr nicht. Als eines Tages ihre Freundin Silja angeblich ins Reich des Winterkönigs entführt wird, macht die unerschrockene Mailin sich auf einen gefährlichen Weg. Toma aus dem Clan der Elchreiter und Birgida, selbst eine Gefangene des Winterkönigs, helfen ihr, sich in dessen Schloss einzuschleichen – doch was hat es mit dem rätselhaften Eisprinzen auf sich, den sie in einem geheimen Trakt entdecken und den sie alle drei aus ihren Träumen kennen?


Frostige Märchen können mich immer wieder verzaubern und Nina Blazon schreibt stets voller Fantasie, sodass ich mir dieses Buch nicht entgehen lassen konnte!