Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Montag, 10. Mai 2021

Neues aus dem Märchen... ähh Bücherwald!


Ahoi! Vor einer Weile erhielt ich eine Mail und wurde so auf eine neue Buchplattform aufmerksam, deren Grundidee mir sehr zusagt. Gerne unterstütze ich solche Projekte und möchte euch deshalb heute reihenfolge.org vorstellen :)

Freitag, 30. April 2021

{Epilog} April ´21: What the fish

5 gelesen/gehört || 9 NZG || SuB: 215 (+1) || 1.205 Bücher (+7) || 1 Titel rezensiert 

Ahoi! Ich kann es ehrlich gesagt kaum fassen, dass mit dem April jetzt bereits ein Drittel des Jahres um ist! Was ist denn bisher passiert?! Uni, Alltag und ja, diesen Monat bin ich ein Jahr älter geworden; schöne 22 nun. Und sonst so? Über den Beginn des Untergangs des Römischen Reiches und was eine Landreform damit zu tun hatte, habe ich ich diesen Monat einen interessanten Podcast gehört; die Doku Seas Piracy hat mich nachhaltig geschockt und ich habe festgestellt, dass ich Danger Dan/AntilopenGang ziemlich feiere. Und zumindest ein Wochenende konnte ich Sonnenschein und Meeresluft mit einer Schiffsfreundin, die ich nach zwei Jahren endlich wieder gesehen habe, genießen ⚓🌞 Ach ja, ziemlich lecker habe ich diesen Monat auch gekocht 😋

Lesetechnisch war der Monat ebenfalls wenig ergiebig - zwei fantastische Kinderbücher, einen "Klassiker der Weltliteratur", ein faszinierendes Buch über Seepferdchen (seriously, wie genial sind diese Fische bitte?!) und ein Roman, von dem ich mir sooo viel mehr erhofft hatte... Gerne hätte ich mehr und häufiger gelesen, aber oftmals sitze ich bis 2200 an Uniaufgaben und ehe ich dann im Bett bin, ist die Lesezeit wieder verstrichen... Naja; so isses eben 😊 Rezensionen kommen hoffentlich bald! Und SuB-Abbau wär auch mal gut; die beste "Leistung" dieses Jahr war ± 0 😅

Hier auf dem Blog ist, äääääähm... quasi nichts passiert. Monatsrückblick März, ein Gruß zum Welttag des Buches samt Rezension zu Der Alchimist sowie ein paar Gedanken zu Kolumbus im Kontext zweier großartiger Bücher, die ich gelesen habe. An Motivation hapert es nicht, glaubt mir 😉





AUSBLICK: Im Mai steht erst einmal noch eine Klausur aus dem Januar (#CoronaIstSoToll) an. Anlass zur Freude hingegen, dass mich zwei Freundinnen von Bord, die ich eeewig nicht mehr gesehen habe, besuchen werden. Besonders gespannt bin ich auf Der Himmel! - welche Bücher ansonsten erscheinen & mich interessieren, erfahrt ihr →hier← :)

Freitag, 23. April 2021

Welttag des Buches ~ (m)ein neues Lieblingsbuch


Ahoi! Manche mögen ja heute den Tag des deutschen Bieres zelebrieren - wir hingegen feiern den Welttag des Buches! Zu diesem Anlass möchte ich euch ein Buch vorstellen, das bereits vor 33 Jahren das Licht der Welt erblickte, aber erst jetzt durch die Neuauflage seinen Weg in mein Regal - und mein Herz - fand. Ein Buch, berührend und voller Weis- und Wahrheiten, bei dem ich voll und ganz verstehe, warum Oprah Winfrey es seit Jahren auf ihrem Nachttisch zu liegen hat.

Ich spreche von Paulo Coelhos Der Alchimist; einer wundervoll-wahren Fiktion!

Montag, 19. April 2021

{Rezension} Crazy Horse ~ Till Hein

Crazy Horse || Till Hein || mare || Sachbuch || HC || 240 Seiten || 1/1

Anmutige Tänzer, Meister der Tarnung und romantische Liebende, doch auch schwerhörige Vielfraße, launische Griesgrame und langsame Faulpelze: All das und mehr sind Seepferdchen. Man findet die kleinen Fische nicht nur in Seegras­wiesen und Mangrovenwäldern, sondern ebenso im Schachspiel und in griechischen Sagen – und wie kommen sie eigentlich auf Kinderbadeanzüge, Geldmünzen und Toilettenschüsseln aus dem alten Rom? Was macht sie trotz ihrer Trägheit zu erstklassigen Jägern, warum ist ein Hirnareal nach ihnen benannt, wie können sie uns helfen, besser zu schlafen, und sogar die Robotik inspirieren? Unterhaltsam und informativ erzählt Till Hein von kuriosen Erkenntnissen der aktuellen Forschung, geht Mythen auf den Grund und lüftet so Geheimnisse über die verrückten Pferde der See.


Seit geraumer Zeit lese ich ja nun vermehrt Sachbücher und als ich über diese Neuerscheinung stolperte, war ich neugierig - bisher beschränkte sich mein Wissen über Seepferdchen darauf, dass die Männchen schwanger werden und ich für das Schwimmabzeichen damals ganz schön strampeln musste.

Mittwoch, 7. April 2021

{Rezension} Die Himmelskugel ~ Olli Jalonen

Die Himmelskugel || Olli Jalonen || mare || Roman || HC || 544 Seiten || 1/1

1679. Mitten im Atlantik, auf der Insel St. Helena, träumt der achtjährige Angus einen großen Traum: Er will in die Fußstapfen des Sternenforschers Edmond Halley treten und dessen Gehilfe im fernen London werden. Angus übt für seine Laufbahn als Wissenschaftler, indem er tagsüber Vögel zählt und nachts die Position der Sterne markiert, wie Halley es ihm bei seinem Besuch auf der Insel beigebracht hat. Als es unter dem tyrannischen Gouverneur zu Unruhen kommt, rückt die Erfüllung von Angus’ Traum unverhofft näher: Mit einem geheimen Brief wird er als blinder Passagier an Bord eines Schiffes geschickt, um in England die Hilfe des geschätzten Herrn Halley zu erbitten…

Ein außergewöhnlicher Roman über die Anfänge der Aufklärung und die berührende Freundschaft zwischen einem kleinen Jungen und einem großen Universalgelehrten.


Lange habe ich nach den "richtigen" Worten für dieses Buch gesucht. Denn so schwer es manchmal sein mag, Begeisterung in Worte zu kleiden: Noch kniffliger ist es häufig, Enttäuschung angemessen und konstruktiv auszudrücken.

Freitag, 2. April 2021

Warum Kolumbus (mit)verantwortlich ist ~ kritische Lektüre


Ahoi! Bücher über die Seefahrt oder zumindest mit maritimem Bezug - da landet man schnell bei Lektüre über "Entdecker". Mal ganz abgesehen davon, wie aufregend es als Leser*in ist, von Expeditionen und Reisen ins Ungewisse zu lesen - bei den meisten dieser schillernden historischen Persönlichkeiten lohnt sich ein zweiter Blick, ein kritischer. Meist männlich, weiß, gut betucht und aus Westeuropa brachen da nämlich nicht Hunz und Kunz und auch nicht unbedingt Pazifisten aus reiner Neugierde auf. "Entdecken", das ist ein imperialistischer Anspruch; zumeist eine Kriegserklärung an die rechtmäßige Bevölkerung "neuer" Gebiete. Ausbeutung at its best. Paradebeispiel Kolumbus oder Colón, wie er im spanischsprachigen Raum besser bekannt ist. Dass er nicht "Amerika entdeckte", nicht einmal der erste Europäer auf dem amerikanischen Doppel-Kontinent war, ist den meisten bekannt. Dass seine Fahrten auf der Suche nach unermesslichen Reichtümern die nahezu vollständige Auslöschung der indigenen Bevölkerungen, den Import von Krankheiten, den Sklavenhandel, die Ausbeutung von Mensch und Natur indirekt und direkt begründeten, wird jedoch häufiger mal - dem heroischen Bild des beginnenden Neuen Zeitalters zu Liebe - ausgeblendet. Und doch. Es kommt Bewegung in die Sache. Nicht erst seit den BLM-Protesten und Beschädigung/Stürzen/Abbau von Kolumbus-Statuen. 


Mich in Buchform nochmal genauer zu Kolumbus, seinem Leben und Wirken - aus kritischer Perspektive - zu informieren; dazu konnte ich also nicht nein sagen! Politik meets Seefahrt; yes please! Zwei Bücher möchte ich euch heute vorstellen: Kolumbus, der entsorgte Entdecker sowie Das Gold des Columbus.

Mittwoch, 31. März 2021

{Epilog} März ´21: Piraterie, Haushalt & Columbus

8 gelesen/gehört || 7 NZG || SuB: 214 (±0) || 1.198 Bücher (+5) || 6 Titel rezensiert 

Ahoi! Mit dem März begann bei mir das zweite Semester und damit auch wieder Unialltag und Zeitmangel. Aber ich will mich nicht beschweren; im Sommer geht´s auf See - darauf arbeite ich hin :) Viel Aufregendes gibt es diesen Monat also nicht berichten; Highlights waren wohl Spaziergänge am Strand/im IGA-Park bei Sonnenschein... Auf die unterhaltsam-interessante Podcast-Folge über die coolsten Frauen im Rom nach 68 u.Z. möchte ich noch hinweisen; die beiden Historikerinnen beantworten unter dem Motto History is Sexy Fragen zu Geschichte.

Lesetechnisch bin ich momentan bestens ausgestattet (neuerscheinungstechnisch sind März und September immer die "schlimmsten" Monate, haha), komme jedoch weniger zum Lesen, als ich das gerne würde. Auftakt im März stellte Teresa Sporrers grandiose Dragon Princess; ein Buch, das für mich geschaffen scheint: Starke Protagonistin, Piraterie, Seefahrt und Diversität. Yes please! Am Ende des Monats habe ich dann zwei Bücher über die katastrophale vierte Fahrt des Columbus gelesen und wurde von beiden überrascht und überzeugt - keine Beschönigungen oder Beschwichtigungen, sondern ehrliche Darstellungen der unermesslichen Grausamkeit, mit der die Europäer die indigenen Bevölkerungsgruppen ausbeuteten. Wird´s noch einen post zu geben.

Hier auf dem Blog ist quasi nichts passiert; außer einem lange vorbereiteten Zitatpost "nur" eine Zusammentragung von Tricks & Tipps zu Haushalt und Küche, die ich aus meiner Lektüre der letzten Zeit zusammengetragen habe. Auf eure Geheimtipps bin ich natürlich neugierig!




AUSBLICK: Planung ist ja momentan eh schwierig; für den April steht dann auch nichts besonderes an. Unialltag eben. Und ich werde 22 :D Besonders gespannt bin ich auf Jäger des Schattens - welche Bücher ansonsten erscheinen & mich interessieren, erfahrt ihr →hier← :)

Sonntag, 28. März 2021

{ZzS} #81: Storm Sisters: Die versunkene Welt ~ Mintie Das

Zitate Storm Sisters Die versunkene Welt Mintie Das beeBooks Piraten Piratinnen Piretten Ozean Meer Indien
Die versunkene Welt || Mintie Das || beeBooks || Fantasy || 4.5/5 Anker

Ahoi! Ich bin tatsächlich noch am Leben - nur fehlt mir momentan einfach die Zeit zum Bloggen; selbst zum Lesen komme ich leider nur sporadisch... Ein paar Zitate rund um die Storm Sisters habe ich aber für euch! Zu meiner begeisterten ➽ Rezension ➽ gelangt ihr übrigens hier :)

Samstag, 20. März 2021

Das bisschen Haushalt ~ Tipps & Tricks


Ahoi! Seitdem ich hier oben meine eigene kleine Wohnung habe, sind Einrichtung, Haushalt und Küche natürlich viel präsentere Themen für mich geworden - so habe ich jetzt auch ein paar Bücher gelesen und durchblättert und möchte euch an meinen Erkenntnissen und liebsten Rezepten teilhaben lassen :)

Sonntag, 28. Februar 2021

{Epilog} Februar ´21: Marvel & Seefahrt

5 gelesen/gehört || 11 NZG || SuB: 214 (+5) || 1.193 Bücher (+7) || 7 Titel rezensiert 

Ahoi! Was für ein herrlich entspannter Monat der Februar doch war... nachdem die letzte Klausur geschrieben war, hatte ich volle drei Wochen FREI. Einfach frei. Ausschlafen, Filme gucken (ich habe mit dem MCU angefangen 😀), kochen, lesen, etwas bloggen... Hat mir richtig gut getan! Ein Tagesausflug nach Rerik und Kühlungsborn war auch drin; der Leuchtturm Buk hatte jedoch leider geschlossen. Nächstes Mal! Ein wenig länger hätte ich gerne noch frei gehabt, aber nun, was soll´s! Der Ernst des Lebens beginnt erneut :D

Lesetechnisch war dieser Monat zwar nicht ergiebig, dafür jedoch erbaulich; alle Bücher gefielen mir außerordentlich gut - und das ist ja viel wichtiger! Ein Blick zeigt: Im Februar habe ich thematisch gelesen. Von den Leuchttürmen, die mich über alle Erwartungen hinaus faszinierten ging es über das Konsortium, ein fantastisches Buch, zur Geschichte der Navigation. Weil mir Dava Sobels Sachbuch so gut gefallen hat, musste ich mir dann gleich noch andere Bücher von ihr zulegen MUSSTE :D Also ja, der SuB ist leider gewachsen, nicht geschrumpft... #upps

Für meinen Blog habe ich immerhin ein paar lang ausstehende Rezensionen geschrieben, aber dann doch nicht so viele Posts vorbereitet, wie ich eigentlich wollte... Dafür habe ich meine Reihenübersicht endlich aktualisiert; schaut doch mal vorbei!





AUSBLICK: Mit dem März beginnt das zweite Semester; ich vermute also, dass ich nicht zu viel außer Uni kommen werde... Informatik, Thermodynamik, Physik und Co winken ^^ Diesen Monat gibt es jedoch einige vielversprechende Neuerscheinungen; unter anderem Orion: Der Jäger des Schicksals - welche Bücher ansonsten erscheinen & mich interessieren, erfahrt ihr →hier← :)

Samstag, 20. Februar 2021

9 Dinge, die einfach nerven!


Ahoi! Dankbarkeits- und Erfolgslisten sind schön und gut, aber manchmal muss es raus, oder?! Hier meine Top 9, bzw. eher Flop 9, der kleinen Dinge, ohne die der Alltag einfach besser wäre:

Donnerstag, 18. Februar 2021

Touristen sind immer die Anderen? ~ Schiffsführung


Ahoi! Während ich hier im nasskalten Norden endlich mit meinem Prüfungen durch bin und die vorlesungsfreie Zeit genieße, war ich vor zwei Jahren vor Kuba damit beschäftigt, nach Putzaktion und Landgang meinen Tagesbericht zu verfassen - und auf diese kleine Tour über unser schönes Schiff möchte ich euch heute mitnehmen :)

Sonntag, 7. Februar 2021

Leuchttürme ~ deutlich aufregender als gedacht!

Leuchttürme - Von Borkum bis Usedom || Reinhard Scheiblich || Ellert & Richter Verlag || Sachbuch || B || 208 Seiten || 1/1

Das Buch „Leuchttürme von Borkum bis Usedom“ ist kein klassischer Reiseführer, vielmehr ist es ein Reisebegleiter und zugleich ein Handbuch über die wichtigsten und schönsten Leuchttürme an den deutschen Küsten. 79 Leuchttürme werden in kurzen, aber sehr informativen Texten vorgestellt. Ergänzt werden diese Informationen durch ein integriertes Handbuch mit 219 tabellarisch aufgeführten Stichworten aus Technik, Geschichte und Kultur. Zahlreiche Fotos von Reinhard Scheiblich, historische Abbildungen, Dokumente und Zeichnungen geben dem Buch über deutsche Leuchttürme auch optisch eine außerordentliche Dichte.


Leuchttürme - für die Seefahrt relevant und auch darüber hinaus durchaus interessant; das dachte ich mir, als ich mich entschied, dieses Buch zu lesen.

Donnerstag, 4. Februar 2021

Top oder Flop ~ Bunte Mischung


Ahoi! In letzter Zeit bin ich ja weniger zum Bloggen und Rezensieren gekommen, dennoch habe ich einige Bücher gelesen, die ich euch vorstellen möchte - im Kurzformat also. Dystopie, Fantasy, Zeitreise, Apokalypse, historisch - alles dabei ;)

Sonntag, 31. Januar 2021

{Epilog} Januar ´21: Winterschlaf?!

6 gelesen/gehört || 11 NZG || SuB: 209 (± 0) || 1.186 Bücher (-5) || 3 Titel rezensiert 

Ahoi! Ich finde ja immer, dass der Monat Januar ein merkwürdiger Monat ist - gefühlt der längste des Jahres und doch ist es zugleich ein komisches Gefühl, wenn der erste des gar nicht mehr so "Neuen" wieder vorbei ist... Na wie dem auch sei; für mich war dieser Monat vor allem von den Klausuren geprägt. Abgesehen von ein paar schönen (Strand-)Spaziergängen wenn die Sonne mal schien also wenig aufregendes zu berichten ^^

Lesetechnisch ist mehr bei rumgekommen, als ich gedacht hätte - wenngleich mich die gelesenen Titel nicht so recht überzeugen konnten. Außer der Romanfabrik von Paris; das war nach einem zähen Start großartig. Dafür habe ich aber zwei von meinen 11 Reihenbüchern damit schon gelesen; wenn das so weitergeht... :)

Hier auf dem Blog war der Klausurenphase entsprechend quasi nichts los; jetzt im Februar möchte ich mich den ausstehenden Rezensionen und einigen kleinen Reparaturen und Auffrischungen widmen. Was aber buchiges diesen Monat passiert ist: Ich bin nun bei TauschTicket und sehr froh, einigen Büchern bereits ein neues Zuhause geben zu geben und ebenfalls einige bei mir begrüßen zu dürfen :D





AUSBLICK: Im Februar möchte ich mich, wie von schon gesagt, wieder mehr meinem Blog und dem Lesen widmen können, entspannen, Filme gucken, kochen und backen... Was man halt in Coronazeiten so in der semesterfreien Zeit macht. ;) Ohne Hausarbeiten, die es zu schreiben gilt! Hurray! Besonders freue ich mich auf Die Himmelskugel, aber tatsächlich auch Blutmagie - welche Bücher ansonsten erscheinen & mich interessieren, erfahrt ihr →hier← :)

Mittwoch, 27. Januar 2021

{Rezension} Piranesi ~ Susanna Clarke

Piranesi || Susanna Clarke || Blessing || Fantasy || HC || 272 Seiten || 1/1

Ein riesiges Gebäude, in dem sich endlos Räume aneinanderreihen, verbunden durch ein Labyrinth aus Korridoren und Treppen. An den Wänden stehen Tausende Statuen, das Erdgeschoss besteht aus einem Ozean, bei Flut donnern die Wellen die Treppenhäuser hinauf. In diesem Gebäude lebt Piranesi. Er hat sein Leben der Erforschung des Hauses gewidmet. Und je weiter er sich in die Zimmerfluchten vorwagt, desto näher kommt er der Wahrheit – der Wahrheit über die Welt jenseits des Gebäudes. Und der Wahrheit über sich selbst.


Als ich dieses Buch das erste Mal in der Verlagsvorschau entdeckte, war ich interessiert und zugleich unschlüssig; als dann sowohl Karin von littleworlds als auch Sandra aka Miss Pageturner so positiv darüber sprachen, musste ich es einfach wagen. Und was soll ich sagen?!

Sonntag, 24. Januar 2021

{ZzS} #80: Legenden der Grisha ~ Leigh Bardugo

Legenden der Grisha || Leigh Bardugo || Droemer Knaur || Fantasy || 4.5/5 Anker

Ahoi ihr Lieben! Nun ist es auch schon wieder ein gutes Jahr her, dass ich die Grischa-Reihe endlich gelesen habe; hier geht es zur ➽ Rezension ➽. Heute möchte ich euch jedoch meine liebsten Zitate aus Band 2 und 3 zeigen; zum ersten Teil gab es ja schon vor langer Zeit einen Post :) Demnächst möchte ich dann unbedingt mit King of Scars anfangen...