DropDownMenu

Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Dienstag, 23. August 2022

Buddy Read: Rebecca ~ Leseupdates & Fazit

Rebecca || Daphne du Maurier || Virago Verlag || Roman || SC || 448 Seiten || 1/1

Ahoi! Schon seit der Herz aus Glas- Trilogie, spätestens aber seit Jamaica Inn und Die Bucht des Franzosen möchte ich Rebecca schon lesen - nachdem wir uns gegenseitig fast ein Jahr vertröstet haben, haben Dana (von Buchtraumwelten) und ich endlich zu den Büchern gegriffen! Mit diesem Post möchte ich euch zwischen die Buchdeckel mitnehmen und euch an unseren Diskussionen teilhaben lassen 😊📖


23. August
Bereits vom ersten Satz an schlägt mich Daphne du Maurier (erneut) mit ihrem Schreibstil in den Bann - an sich passiert nicht viel und doch, durch die unheilvolle Vorahnung, die in der Luft liegt, fliege ich nur so durch die Seiten. Überraschend finde ich, dass der Name unserer Protagonistin nicht bekannt gegeben wird, nur, dass er ungewöhnlich sei. Der erste Eindruck von Maxim(ilian) ist positiv; mal sehen, wann unsere Erzählerin taffer und selbstsicherer wird.


28. August
Die ersten knapp 100 Seiten und acht Kapitel sind wie im Rausch vorbeigezogen; die Atmosphäre ist wahrlich meisterhaft erschaffen. Trotz ausführlicher Beschreibungen von Landschaft und Blumen (seriously, wie viele gibt es bitte auf Manderley??!) und ausufernder Was-wenn-Vorstellungen seitens der Protaginistin empfinde ich keine Langeweile. Seit dem Antrag sammelt Maxim keine Pluspunkte mehr; zeigt sich von einer unangenehmen Seite. Und der Altersunterschied ist echt heftig! Durch die Herz aus Glas-Reihe habe ich ein paar Vorahnungen & Ideen und muss manchmal über die Naivität der Erzählerin den Kopf schütteln; wohin genau der Pfad uns führen wird, ist mir jedoch nicht klar und ich bin sooo gespannt! Worüber Dana und ich uns wundern, ist wie entsetzlich langweilig das Leben der neuen Madame de Winter erscheint - so viele Briefe kann man doch gar nicht schreiben?! Und diese Naivität und Unsicherheit... wie Dana so schön sagte: second-hand embarrassment 😅 Na mal sehen, ob sich das (und Maxims Verhalten!) bessert ^^


4. September
Der September scheint Rebecca-Monat zu sein: Valérie (Nonsense & Sensibility) hat es gerade erst beendet und die liebe Livia (Samtpfoten mit Krallen) startet jetzt auch einen (deutschprachigen) Buddyread 😅 Aber zum Inhalt des nächsten Leseabschnittes; wir sind jetzt am Ende von Kapitel 14 angelangt: Was geht denn bitte bei der Haushälterin?! Gruuuuuselig! Zumal sie merkwürdig viel über jene Nacht wusste; wir sind ja sooo gespannt, was da wirklich geschah! Beatrice feiern Dana und ich hingegen. Dass die namenlose Protagonistin, die wir Anna/Adelheid getauft haben (sagen wir also der Einfachheit halber A.), nicht "so sei wie Rebecca" halten wir ja für ein Kompliment; irgendwie schimmert langsam durch, dass die frühere Mrs de Winter nicht (nur) so ein Engel war... Nur A. will und kann das anscheinend nicht wahrhaben ^^ Hoffentlich wacht sie bald auf und verhält sich nicht mehr wie ein Gast/Dienstmädchen im eigenen Hause, das ist ja kaum auszuhalten und mitanzusehen. Und Maxim soll endlich den Mund aufmachen und sie nicht von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen hüpfen lassen.


20. September
TammtammTAAAAMM!!! Das große Geheimnis ist gelüftet; manche Vermutungen genauso bestätigt wie diffuse Vermutungen und dennoch einfach wow. Was für ein nervenaufreibender, fesselnder Abschnitt. Zumal - das ist irgendwie die goldene Regel - Bälle und große, fröhliche Festlichkeiten in Büchern einfach nie gutgehen können, seufz. A. wird jetzt aktiver; Dana und ich sind gespannt, was jetzt noch (von ihr) kommt ^^


23. September
Ich bin durch. Mit Buch und Nerven. Die letzten sieben Kapitel (und Nachwort von Sally Beauman) habe ich wie im Rausch gelesen und das Ende so wahrlich nicht kommen sehen; Daphne du Maurier vermag es erneut, mit Wahrnehmung und Wahrheit zu spielen. So viele Gefühle und Gedanken - der Chat mit Dana explodierte förmlich ^^ Und so allerhand, was uns beim Lesen beschäftigte, wurde dann auch im Nachwort aufgegriffen - die Bettensituation, Queerness, mit wem die Sympathien (letztlich) sind. Nur die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet: Wofür braucht A. mehrere Bürsten??! Am liebsten würde ich das Buch gleich erneut lesen; mit all´ meinen Emotionen und Randnotizen und Markierungen. Es ist definitiv eines jener wenigen, bei denen ich darum trauere, es nie wieder zum ersten Mal lesen zu können und gleichzeitig weiß, dass der Genuss die nächsten Male genauso oder sogar noch größer sein wird.


Ich bin vollkommen elektrisiert und noch immer atemlos ob dieses grandiosen Buches, das wahrlich so viel mehr ist als eine Liebesgeschichte; so vielschichtig und tiefgehend, dabei zugleich nervenaufreibend spannend und meisterhaft geschrieben. Atmosphäre von der ersten Seite, auch wenn die Geschichte bis zum letzten Drittel nicht handlungsintensiv ist. Und Rebecca - wohl eine der schillerndsten und faszinierendsten Figuren der Literatur; obwohl und weil sie bei du Maurier nicht lebte, nicht selbst zu Wort kommt. Definitiv ein neues Lieblingsbuch und Motivation, Jane Eyre sowie Meine Cousine Rachel baldigst zu lesen!

nervenaufreibend ~ atmosphärisch ~ facettenreich

Habt ihr Rebecca und/oder andere Bücher der Autorin gelesen? Mögt ihr leicht unheimliche Geschichten? Und schreibt ihr in Bücher?

1 Landgang

  1. Hey liebe Ronja

    Nun schaue ich mir deine Eindrücke hier auch endlich an und amüsiere mich sehr über deine Achterbahn der Gefühle.

    Noch einmal zu den Bürsten ;-) A. benötigt nicht mehrer Bürsten, Rebecca hat damals mehrere Bürsten genutzt und die lagen einfach schon da (A. bemerkt das beim Betreten des unbewohnten Flügels, kurz bevor sie ertappt wird) und A. tut es ihr einfach nach, weil sie wohl - einmal mehr - Rebecca imitieren möchte.

    Jetzt wäre also die Frage: Warum benötigte Rebecca mehrere Bürsten? Das haben wir ja schon diskutieret ;-)

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)

PROBLEME BEIM ABSCHICKEN? Leider habe ich jetzt schon häufiger gehört, dass das Kommentieren via Blogspot nicht funktioniert - oft liegt das an Cookie- & Trackingeinstellung. Mit einem anderen Browser/zugelassenen Cookies sollte es funktionieren... Ansonsten dürft ihr mir auch gerne eine Mail schreiben! [ronja.oceanlover[at]gmail.com]