DropDownMenu

Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Donnerstag, 4. Februar 2021

Top oder Flop ~ Bunte Mischung


Ahoi! In letzter Zeit bin ich ja weniger zum Bloggen und Rezensieren gekommen, dennoch habe ich einige Bücher gelesen, die ich euch vorstellen möchte - im Kurzformat also. Dystopie, Fantasy, Zeitreise, Apokalypse, historisch - alles dabei ;)




Wütender Sturm || Victoria Aveyard || Carlsen || Dystopie || HC || 784 Seiten ||
Band 4/4 || November 2020 || 5 Anker


Um den zu besiegen, der fast ihren Willen gebrochen hätte, muss Mare sich mit dem verbünden, der ihr das Herz brach...


Viel zu lange musste der vierte und finale Band auf dem SuB schlummern - obwohl ich die Reihe doch liebe! Ich glaube, mich schreckt jedes Mal aufs Neue der enorme Umfang; obwohl genau dieser die Stärke der Bücher ist: Victoria Aveyards Worldbuilding ist einfach grandios! Die Geschichte von Mare ist keine weitere besondere-Kräfte-Unterdrückung-und-Umsturz-Erzählung vor austauschbarem Hintergrund, sondern durch die detaillierte Ausarbeitung von Setting, historischem Kontext, vermeintlichen Neben- und Randfiguren sowie komplexen Beziehungen und Verflechtungen greifbar; real. Und ja, gerade Cal wollte ich als Leserin am liebsten am Kragen packen und schütteln, bis er es endlich begreift, doch auch sein langwieriger Reifungs- und Erkenntnisprozess brachten für mich nicht nur gewollte Dramatik sondern auch Glaubwürdigkeit. Jeder Charakter ist so in sein Umfeld, seine Erlebnisse und seine Wahrnehmung verwoben, dass ein Ausbruch daraus unfassbar schwierig ist. Wie auch ein happily ever after... Mir gefiel das offene Ende außerordentlich, da ich es als passend empfand. Denn wer weiß schon, wie es weitergeht?! So viele Wunden müssen verheilen, so viele Scherben beseitigt werden - wortwörtlich wie im übertragenen Sinne. Und doch, da ist Hoffnung am Himmel; klares Top!


... noch ein paar Worte zu Gestaltung und Titel:
[4/5] Die Bücher passen optisch erfreulich gut zueinander und haben eine schöne metallische Verarbeitung (auf der sich jedoch leider auch Fingerabdrücke hervorragend abzeichnen); meine Lieblingsgestaltung sind sie jedoch nicht. Im deutschen klingt der Titel weniger stark und sinnvoll als im Englischen.



Daughter of Smoke and Bone || Laini Taylor || FJB || Fantasy || HC ||
496 Seiten || Band 1/3 || Januar 2021 || 4 Anker


Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht.


Noch länger als Wütender Sturm schon ungelesen im Regal (nämlich 6 Jahre!) ist dieses Buch; Folgebände als Hardcover schon wieder nicht mehr erhältlich - der Bücherwurm kennt´s... Mir hat das Lesen einerseits viel Freude bereitet, da der Schreibstil angenehm und der der Spannungsfaktor hoch ist und zudem die Kreativität der Autorin hinsichtlich der Chimären frappierend ist; andererseits empfand ich den klassischen Antagonismus und die Julia-Romeo-Liebesgeschichte ermüdend klischeehaft. Dennoch: Ein solider Start, der mich neugierig macht; knappes Top. Zudem habe ich nun mehrmals schon gehört, dass sich die Geschichte weiterentwickelt und etwas ganz Eigenständiges wird. Ich werde dem also eine Chance geben - so ich denn an die Bücher rankomme. In ganz MV scheint keine Bibliothek sie zu haben xD 


... noch ein paar Worte zu Gestaltung und Titel:
[5/5] Bereits das Cover, vor allem aber der Einband darunter haben es mir angetan; den Titel finde ich zwar außerordentlich passend, nur folgt er leider dem ungeliebten "deutscher Reihenname, englischer Untertitel" Schema...



Die Entscheidung || James Frey || Oetinger || Jugendbuch || HC || 415 Seiten ||
Band 3/3 || Januar 2021 || 1 Anker


Mit Sarahs Hilfe will eine Allianz der Spieler die Menschheit endgültig von Leid und Gewalt befreien.


Wenn es ein grandioses Scheitern auf dem Buchmarkt in den letzten Jahren gab - dann wohl ENDGAME! Als internationales Spektakel durch gleichzeitige weltweite Veröffentlichung und crossmediale Neuerfindung des Buches mit digitaler Schatzsuche, Verfilmung, virtueller App und allem Tamtam gefeiert, ist wenig tatsächlich geschehen. Keine Spur von Film und App, die Website ist nicht mehr zugänglich, das große Gewinnspiel fand jenseits öffentlicher Aufmerksamkeit sein Ende und die Bücher... nun, die enttäuschten (mich) ebenfalls auf ganzer Länge. War ich beim ersten Band noch angetan, beim zweiten zumindest noch zuversichtlich und neugierig, bin ich jetzt verärgert. So viel Blut, so viel Tod, so viel Leid - und so viele Seiten. Für nichts! Keine Erklärung, warum dieses Spiel unbedingt stattfinden muss, nichts zu den Keplers (die mir nun auch gewollt fremdartig und dadurch unkreativ menschenähnlich erschienen), absolut unbefriedigendes Abwürgen der Geschichte vor dem Showdown durch nüchterne weitere Tode... Ein riesen Flop! Am interessantesten an der Reihe finde ich im Nachhinein übrigens die Frage, wie es der Autor geschafft hat, das großes Medienspektakel beim ersten Band zu organisieren - angesichts seiner fraglichen Biographie: Damit wurde er zunächst äußerst bekannt und erfolgreich, bis herauskam, dass er diese mutmaßlich ERFUNDEN HAT. Bitte was?! Auch der in der Autorenbeschreibung angepriesene andere großer Erfolg mit Ich bin Nummer Vier muss eingeschränkt werden - Frey schrieb das Buch mit Jobie Hughes zusammen.

Auch zum Handbuch, das ich nochmal gelesen habe, um wieder in die Welt eintauchen zu können, eine Äußerung: Wie schon 2015 störte mich, dass Endgame-Wissen und Wahrheit nicht klar getrennt sind; das Ganze hat einen unangenehm mystisch-verschwörungstheoretischen Touch durch Übertreibungen, Aufbauschungen und Vermutungen (erster Computer der Welt, lateinische Buchstaben in der goldenen Kammer, Black Knight Satellit...). Manche "Informationen" sind auch schlichtweg unnötig - "Person, die Maccabee im Flugzeug gegenüber saß" oder "Straße in der Jago wohnt"; die ausführliche Vorstellung unterschiedlicher Schusswaffen wie SIG Sauer hätte ich ebenfalls nicht gebraucht. Außerdem zwei Korrekturen: Midas war nicht der Vater vom Minotaurus und vor den Europäern des 15./16. Jahrhunderts waren erreichten bereits die Wikinger Nordamerika. Als Orientierungshilfe und Stichwortgeber für die eigene Recherche eignet sich das Handbuch jedoch.


... noch ein paar Worte zu Gestaltung und Titel:
[4/5] Haptik und Optik der Bücher gefallen mir; schlicht aber ansprechend. Den Titel empfinde ich als unpassend - welche Entscheidung?



Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass || Jodi Taylor || blanvalet ||
Zeitreise || eBook || 480 Seiten || Band 2/? || Januar 2021 || 3 Anker


Wann sie sich auch befindet - Max wird beim Schutz der ganzen Menschheit und Bewahren der Zeit vom Chaos verfolgt.


Wie schon der erste Band brillierte dieses Buch mit Chaos und Action - und einer ganzen Menge (emotionalem) Drama. Obwohl ich bestens unterhalten wurde, konnte mich die Geschichte dennoch leider nicht packen. Ich bin mir nicht mal sicher, woran genau das lag - ob mir Max, so sarkastischgenial sie auch ist, fremd blieb oder ob mir die übergreifende Fragestellung fehlte; dieses ultimative "zu Klärende". Fakt ist nur: Die Charaktere sind wunderbar vielfältig, der Schreibstil angenehm und die einzelnen Episoden skurril und kreativ; sie bleiben für mich aber genau dieses Aneinanderreihung lesbarer, aber nicht unverzichtbarer Ereignisse. Ich werde nicht weiterlesen. Dennoch: Wer Zeitreisegeschichten liebt, sollte dieser Reihe unbedingt eine Chance geben. Für mich weder Top noch Flop.


... noch ein paar Worte zu Gestaltung und Titel:
[3/5] Mir gefällt, wie die Cover harmonieren, wenngleich sie auch kein Fest der Sinne sein mögen. Der Titel ist zwar sperrig, passt aber stilistisch zum Buch - A Symphony of Echoes ist jedoch treffender.



Die Romanfabrik von Paris || Dirk Husemann || Luebbe || historisch ||
eBook || 480 Seiten || Januar 2021 || 4.5 Anker


Im jüngsten Werk von Alexandre Dumas ist etwas faul zwischen den Zeilen, denn es ist gespickt mit Staatsgeheimnissen...


Schon länger liebäugele ich mit diesem Buch und als ich es in der Onleihe entdeckte, konnte ich nicht weiter widerstehen. Zunächst jedoch fand ich kaum Freude - der Einstieg fiel mir wegen der sperrigen Charaktere schwer. Dumas auf der einen Seite zeigte sich wenig liebenswert und Anna verbissen und verbiestert. Doch als die Umstände die Beiden zur Zusammenarbeit zwangen... begannen beide eine unglaubliche Charakterentwicklung, die Handlung war voll all´ jener Elemente, die eine gelungene Abenteuergeschichte ausmachen - Schurken, Rückschläge, Reisen, eine Prise Emotion, Überraschungen und ganz viel Mut. Kurzum; ich verlor und verliebte mich in diese Geschichte! Bisweilen war sie fast unerträglich spannend und mit jeder Seite schwanden Alexandres Hochmut und Annas Schutzwälle, sodass ich beide in mein Herz schließen konnte. Die Thematisierung von Rassismus, keineswegs eine Erfindung der letzten Jahrzehnte, finde ich wichtig und richtig; die explizite Verwendung des N-Wortes sehe ich jedoch kritisch; auch wenn dadurch die feindliche Stimmung verdeutlicht wurde. Wer Abenteuergeschichten liebt und dem berühmten Autor der Musketiere und des Grafen von Montechristo näher kommen mag, der sollte dieses Buch unbedingt lesen; klares Top!


... noch ein paar Worte zu Gestaltung und Titel:
[5/5] Das Cover finde ich ausgesprochen entzückend; von Farbwahl bis Stil! Auch der Titel macht nicht nur neugierig, sondern passt auch hervorragend zur Geschichte. Nur die Verbindung zu Dumas wird nicht gleich deutlich für diejenigen, die sich mit dem Autor nicht auskennen.

Habt ihr eine der fünf Geschichten gelesen oder es noch vor? Welches Buch konnte euch zuletzt begeistern, welches hat euch enttäuscht? Und mit welchem Gerät lest ihr eigentlich eBooks, so ihr sie denn lest?

11 Landgänge

  1. Hallo liebe Ronja,

    hm, Daughter of Smoke and Bone....habe ich auch irgendwann gelesen...sonst kenne ich es zumindest vom Cover her mich etwas was da...

    Schönen Sonntag..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Karin,

      hast du die anderen beiden Bände auch noch gelesen oder nach Band 1 aufgehört?

      LG Ronja

      Löschen
  2. Hallo liebe Ronja,

    waaas, die Hardcover zu DoSaB sind nicht mehr erhältlich??? :o Okay, das überrascht mich jetzt schon ... :o Krass.
    Ich fühle mich langsam, als würde ich dauernd kommentieren, dass ich finde, dass du den zweiten Band lesen sollst, aber ja. xD Tbf, ich mag die Art und Weise, wie tiefgründig die Autorin diesen Antagonismus in den Folgebänden ausbaut. Aber ja, der erste Band wirkt da noch relativ klischeehaft. :x Ich kann mich auch immer nur so semi an die Handlung aus dem ersten Teil erinnern. xD

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Dana,

      jaaa, das Leid der Bücherwürmer; wie auch bei Grischa-Hardcovern und anderen Reihen -.-
      Und haha, I got it, ich werd weiterlesen; großes Ehrenwort :D Du machst es sehr verlockend :)

      Liebe Grüße
      Ronja

      Löschen
  3. Hi Ronja,

    da war ja der Einstieg bei der Romanfabrik nicht so vielversprechend... die Charakter-Entwicklung sehe ich da grade allerdings eher mit kritischem Auge *lach*
    Wenn zwei hochmütig und verbiestert sind und sich dann plötzlich wandeln macht mich das oft misstrauisch weil es zu schnell geht. Es scheint aber hier ganz gut gepasst zu haben!
    Dass hier das N-Wort verwendet wird ist nunmal die Zeit. Da wurde es gesagt und es wäre verfälscht, wenn man was anderes schreiben würde, meiner Meinung nach. Aber da gibts ja zurzeit viele Diskussionen darüber ...
    Jedenfalls hört es sich spannend an, ob es für mich was wäre bin ich mir nicht sicher, die Beziehung der beiden scheint ja schon im Mittelpunkt zu stehen.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Aleshanee,

      ich verstehe deine Sorge, fand das hier jedoch wirklich gut gelöst. Die Ereignisse lassen Dumas reifen und wachsen und doch bleibt er sich treu. Anna wird vor allem durch die Rückblicke sympathisch und dadurch, dass sie die "haupthandelnde" Person im Buch ist... Aber nein, eine Liebesgeschichte ist das Buch nicht in erster Linie. Augenmerk liegt vor allem auf Action - Dumas sitzt ziemlich tief in der Patsche, es wird viel gereist und die Entwicklung der Persönlichkeiten geschieht größtenteils unabhängig voneinander/während der Haupthandlung. Ich hab es wirklich sehr genossen ^^

      LG Ronja

      Löschen
  4. Hallo Ronja,

    Daughter of Smoke and Bone war bei mir immer mal auf dem SuB, habe es dann aber wieder runtergeschmissen, weil der SuB sowieso schon so lang ist und mich der Klappentext nicht sooo überzeugen konnte. Und da du jetzt auch nicht in Begeisterungsstürme ausgebrochen bist, kann ich das Buch getrost auslassen :)
    Die Romanfabrik von Paris klingt spannend. Ich bin ein großer Musketier und Abenteuer-Fan, aber habe immer Schwierigkeiten damit, wenn historische Persönlichkeiten in einen Roman eingebaut werden. Spielt es in dem Roman eine große Rolle, dass Dumas der Autor von den Musketieren ist?

    Liebe Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Rebecca,

      tatsächlich hat mich Daughter of Smoke & Bones zwar nicht total geflashed, aber irgendwie ist die Geschichte noch immer sehr präsent in meinem Kopf und ich möchte wissen, wie es weitergeht xD

      Bei der Romanfabrik geht es nicht um die Musketiere sondern um Dumas, der Stil ist aber wie bei den Musketieren und anderen Abenteuerromanen. Was stört dich an historischen Figuren in Romanen?

      Liebe Grüße
      Ronja

      Löschen
    2. Mein Kopf möchte dann immer, dass das historisch auch so passiert ist :D Wenn das dann Fantasy ist, dann finde ich es oft unlogisch, dass die Protagonisten Personen sind, die es wirklich gab.

      Löschen
    3. Hmmm okay, also die Romanfabrik ist schon Fiktion, das ist Dumas (vermutlich) so nicht passiert; du müsstest es eher wie so ein Paralleluniversum lesen. Aber es ist wirklich gut!

      Löschen
    4. Na, dann nehme ich es mal auf meine Beobachtungsliste :)

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)

PROBLEME BEIM ABSCHICKEN? Leider habe ich jetzt schon häufiger gehört, dass das Kommentieren via Blogspot nicht funktioniert - oft liegt das an Cookie- & Trackingeinstellung. Mit einem anderen Browser/zugelassenen Cookies sollte es funktionieren... Ansonsten dürft ihr mir auch gerne eine Mail schreiben! [ronja.oceanlover[at]gmail.com]