DropDownMenu

Letzte Rezensionen

““ ““ “ “ “ “ “ “ ““

Freitag, 5. Januar 2024

Zwei Jahre vorm Mast ~ 2023 in Wort und Buch


Ahoi! Kaum zu glauben und doch - 2023 ist bereits vorbei; so schnell verfliegt ein Jahr... Anders als die zwei vorherigen war 2023 unterm Strich wieder ein gutes Jahr. Begonnen hat es einige Seemeilen östlich der Dominikanischen Republik und führte mich bis nach Hongkong. Ich habe nach "zwei Jahren vor dem Mast", wie ein autobiographischer Bericht die Bezeichnung für die Unterkunft der einfachen Crew auf Segelschiffen so schön aufgreift, meine Ausbildung zur Nautischen Offiziersassistentin abgeschlossen (bzw. die 12 Monate Seezeit beisammen) und bin wieder im Studium. Ich war im Sommer viel segeln und für eine Woche voller maritimer Unternehmungen in Hamburg. Ich habe endlich SANTIANO live gesehen! Hatte wieder ein Weihnachtsfest daheim. Bin gewachsen und habe viel gelacht. Hatte gesundheitliche Rückschläge und bin doch jetzt wieder auf einem guten Weg. Ich bin vorfreudig und gespannt auf das Jahr 2024 - das könnt ihr hier nachlesen.

Doch nun zum buchigen Rückblick!


2023 IN ZAHLEN & BILDERN:

19.494 gelesene Seiten (-1.890)
 3.528 Kommentare hier auf meinem Blog (+596)
 1.260 Prints in Besitz (+19)

 1.140 Blogbeiträge (+51)
  693 Posts auf Instagram (+53)
  426 Mal auf anderen Blogs kommentiert (+279)
  377 Follower via GFC (+9)
  332 Follower via Instagram (-20)
  171 Bücher auf dem SuB (+2)
  163        Follower via BlogLovin´
   61 gelesen/gehörte Titel (-12)
   43 Neuzugänge (+14)
   19 Rezensionsexemplare bekommen (+14)
   16 Rezensionen geschrieben (-2)
    5 fremdsprachige Bücher gelesen (-3)

  4,07 durchschnittlich vergebene Anker (+0,05)
    3 goldene Anker (-1)
    1 Buch abgebrochen (+1)



2023 IN KATEGORIEN:

Unverhofft kommt oft!

Das mit Abstand ungewöhnlichste Buch, das ich 2023 (und vielleicht sogar überhaupt!) gelesen habe, war ganz klar Weil da war etwas im Wasser. Fängt ja schon im Titel an und setzt sich nicht nur mit der Erzählung aus Sicht der Arme eines Kalmars weiter. Botschaften an mich selbst hatte ich mir ganz anders vorgestellt, als es dann war; Die Wolfsfrau wollte ich lieben und habe es dann doch abgebrochen, weil mich die Autorin so gar nicht abholen konnte und ich hätte nie gedacht, dass mich ein Kochbuch so begeistern könnte, wie es Sebastian Maas mit Gar es ohne Bares getan hat.


Seelenfutter

Ach ja, gerade in diesen Zeiten müssen einfach schöne Bücher manchmal sein! Mein Herz berühren konnten 2023 Offene See, Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte, und Lighthouse Bookshop.

Representation matters!
2023 habe ich tatsächlich überraschend wenig Bücher mit und über Queerness und Diversität gelesen. Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte war ein supersüßer queerer Roman. In all deinen Farben ist eine Sammlung mythologischer Kurzgeschichten, die die britisch-nigerianische Autorin Bolu Babalola feministisch neuerzählt und deren Figuren häufig PoC sind. Und Sabrina Imblers So weit das Licht reicht ist eine ungewöhnliche Mischung aus Tiefseefaszination und persönlichen Erfahrungen mit Rassismus und Queer-Feindlichkeit. Ownvoice; nice.

Gefühlt lese ich ja mittlerweile lieber und häufiger Bücher von Autorinnen - statistisch zumindest für dieses Jahr aber eher Gleichgewicht: 32 Autorinnen, 27 Autoren, ein Buch einer nicht-binären Person und eines von einem Autor und einer Autorin zusammen geschrieben.

Längstes vs. kürzestes Buch

Mit 608 Seiten waren Das Lied von Vogel und Schlange mein längstes Buch und Das große Goethe-Buch mit 64 Seiten das kürzeste - ganz dicht gefolgt von Seven Brief Lessons on Physics mit 96 Seiten übrigens.


Grundsätzlich finde ich ja so um die 300 Seiten ideal. Captain Cook´s Voyages of Discovery (mit 479 Seiten) und Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt (mit nur 288) fühlten sich aber zum Beispiel eeeendlos an, während sich Rebecca´s Tale trotz der 512 Seiten weglas!

I ship it!

Während Rebecca (auch in Sally Beaumans Adaption und Fortschreibung der Geschichte) zu den faszinierendsten Figuren gehört, die mir dieses Jahr unterkamen, ist Dulcie aus Offene See wohl mein liebster Charakter. Kann mich gar nicht entscheiden, ob ich mal wie sie sein will oder mit jemandem wie ihr befreundet sein möchte 😅

Meine liebsten Pärchen waren Linus Baker und Mr. Parnassus sowie Persephone und Hades. Das erste Paar ist einfach nur süß und bei letzterem war ich begeistert, wie gesund ihr Beziehung ist, wie viel Kommunikation, Respekt und Wertschätzung stattfanden. Meine liebste Freundschaft war die zwischen Anya und Scarlett in der Bitterzart-Trilogie.

More books - Buchreihen

Ah ja, die Sache mit den Reihen... bereits 2022 hatte ich meine Ziele diesbezüglich nicht erfüllt und die Liste quasi unverändert mit ins Jahr 2023 genommen - und auch dann nur ein Buch/eine Reihe "abgearbeitet". Die Schokoladen-Trilogie. Neues Jahr, neues Glück?! Außer Die Kunst, unter Wasser zu leben und der Panem-Trilogie inklusive Prequel habe ich 2023 tatsächlich nur Einzelbände gelesen!




Ich liebe Statistiken, Listen und diesen Blick auf die "nackten Zahlen" - alles erfassen sie jedoch nicht. Dass sich mein Lesegeschmack verändert - ich komme mehr und mehr ab von Fantasy und Jugendbüchern; sogar von Dystopien. Stattdessen bei mir natürlich ganz viel Seefahrt und Navigation; Leuchttürme sind mein Ding geworden. Ich habe auch wieder Freude an politischen Texten gefunden; vor allem feministischen. Aus vielerlei persönlichen Gründen war Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch für mich daher ein aufwühlendes Buch. Überhaupt; Sachbücher -  Afrika und die Entstehung der modernen Welt und  Femina waren fantastische Beispiele dafür, dass die Geschichte nicht so weiß und männlich war, wie gerne behauptet wird. Ab und zu greife ich mittlerweile auch zu Romanen und dank Spotify habe ich auch das ein oder andere Hörbuch gehört. Besonders viele Filme und Serien schaue ich ja nicht - Das Lied von Vogel und Schlange rief mich jedoch ins Kino (mehr dazu in einem späteren Post!) und auch Good Omens 2 habe ich durchgesuchtet. 




Zu meinen buchigen Highlights des vergangenen Jahres habe ich mich beim Top Ten Thursday ja schon geäußert; klickt gerne rein 😊 Nächste Woche folgen dann die Flops - stay tuned


Das war er, der (buchige) Rückblick! Welche der Bücher habt ihr auch gelesen; welche Titel sind euch völlig fremd? Gerne dürft ihr mir auch die Links zu euren Rückblicken dalassen :)

22 Landgänge

  1. Hallo Ronja,

    ich mag deine Rückblicke, buchig und unbuchig. :) Sie sind eine schöne Abwechslung, weil du auch so ein paar Bücher liest, die ich sonst nirgends sehe, die mich aber durchaus interessieren.

    Schön zu lesen, dass es für dich persönlich ein erfolgreiches Jahr gewesen ist. Weihnachten und Neujahr wieder zu Hause zu verbringen, war doch sicherlich auch wieder toll.

    Ein paar deiner Bücher kenne ich schon, andere würde ich gerne noch lesen, aber ob und wann das passiert? Wir werden sehen.

    Ich wünsche dir für 2024 ganz viel Gesundheit, weiterhin Erfolg in deinem beruflichen Werdegang und ganz viele gute Bücher!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi liebe Sandra,

      ach das freut mich aber, dass du die Kombination aus Buchigem und Unbuchigem magst und auch, weniger bekannte Bücher zu sehen :)
      Und ja, es war nach zwei Weihnachtsfesten auf See einfach schön, unterm heimischen Baum zu sitzen; ganz entspannt!

      Dir für 2024 auch das Allerbeste und jetzt ein schönes Wochenende
      Ronja

      Löschen
  2. Huhu Ronja,

    es hat mir total viel Spaß gemacht, deinen Jahresrückblick zu lesen und tatsächlich habe ich die leichten Anregungen von meinem sehen können ;-)))
    Deine Idee, hinter die Zahlen die genaue Veränderung zum letzten Jahr zu schreiben, finde ich sehr gut (bei mir gibt es ja nur eine Tendenz nach oben oder unten, aber so ist das natürlich viel genauer), also vielleicht klaue ich die Idee wieder zurück für nächstes Jahr, haha.
    Auch das Wording von deinen Kategorien finde ich ganz toll! Vor allem "Seelenfutter" gefällt mir sehr gut und "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" steht jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste!!!
    Dieses Jahr finden sich ja mal wieder viele spannende Bücher auf deiner Liste und auch sehr viele interessante politische und gesellschaftliche Werke. Davon möchte ich mir gerne für das kommende Jahr auch welche abschauen.
    Dass du kaum Reihen gelesen hast, finde ich auch erstaunlich (bei mir überwiegen die Reihen ja jedes Jahr enorm).
    Nun bin ich noch gespannt auf deinen Beitrag zum Panem-Film und wünsche nochmal einen guten Einstig ins neue Lesejahr!

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi liebe Sophia!
      Haha, das darfst du sehr gerne machen; Inspiration ist alles :D Freut mich auch, dass dir mein Wording gefällt; habe ich tatsächlich länger drüber nachgedacht xD Und jaaaa, lies Parnassus! So sweet ♥ Dass ich bei den Reihen SO konsequent war, hat mich auch etwas überrascht, aber wie du schon sagst - irgendwie haben politische & gesellschaftliche Bücher einfach überwogen und natürlich everything Seefahrt :D
      Der Panembeitrag braucht noch ein paar Tage, aber er ist definitiv in Planung. Hast du den Film schon geguckt?

      LG Ronja

      Löschen
    2. Hey Ronja,

      ich finde das so toll, wenn man auf anderen Blogs stöbern und sich gegenseitig inspirieren kann ;-)
      Parnassus ist jetzt auf meine direkte Liste für die nächsten Monate gewandert - ich glaube ich besitze der Buch sogar schon auf meinem Reader....(?)
      Ja, ich habe den Panem-Film natürlich schon geschaut und auch schon einen eigenen Beitrag geschrieben. Ich war alles in allem echt positiv überrascht!

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen
    3. Ahoi liebe Sophia,

      oh ja, das mag ich auch sehr ♥ Buchig wie auch designmäßig!
      Und ja, lies Parnassus einfach unbedingt; du wirst es lieben. Ah, danke für den Link; da schaue ich definitiv rein (und mein Beitrag steht noch immer aus...)

      LG Ronja

      Löschen
  3. Hallo Ronja
    ah, da ist er ja der "Lighthouse Bookshop" - kennst du übrigens Kimberly Wilkins "Das Haus am Leuchtturm"? (und dann natürlich Jenny Colgans "Bäckerei am Strandweg"-Reihe, da wohnen sie ab Mitte Band 1 dann auch im Leuchtturm, vielleicht nicht so dein Geschmack, aber Leuchtturm kommt vor ;-) )
    Vom Kalmar bzw. "Weil da war etwas im Wasser" hab ich erst kürzlich was gelesen, hab mir vorgenommen, da auch mal unverbindlich reinzuschauen, wenn es mir über den Weg läuft.
    Deine Ausbildung finde ich super interessant - ich war ja als Kind jährlich immer von Italien in die Türkei, und 5 Wochen später dann zurück, mit grossen Fährschiffen unterwegs und durfte immer mal wieder auf die Brücke (und hab mich gefragt, wieso keine Frauen als Offizier oder Kapitäne dabei waren).
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Anya,

      "Das Haus am Leuchtturm" kenne ich vom Cover her; gelesen habe ich es aber nicht - mochtest du es? Und ja, mach das mal - "Weil da war etwas im Wasser" ist wirklich super skurril und ich glaube, entweder man kann sich drauf einlassen oder eben nicht, also ist da auch das Lesen einer Leseprobe eine gute Idee. Ich fand´s aber sehr lohnenswert ^^

      Ach wie spannend; dass dir das damals auch so aufgefallen ist (und traurig eigentlich, dass sich noch nicht soooo viel geändert hat - but we´re on it :D). Voll viele schreiben mir ja hier, dass sie meine Ausbildung interessiert, aber ich weiß immer nicht so genau, was ich davon berichten soll - wenn man dabei ist, erscheint´s einem ja immer alltäglich xD Falls du also Fragen hast - gerne ;)

      LG Ronja

      Löschen
  4. Liebe Ronja

    Was für ein schöner Rückblick und es freut mich, dass 2023 trotz einiger gesundheitlicher Rückschläge wieder ein besseres Jahr war und du hast ja auch sehr viel erlebt und gelesen.

    Deine Instagrambeiträge liebe ich, du hast einfach soooo einen schönen Feed und ich freue mich immer, wenn du von deinen Abenteuern auf See berichtest.

    "Botschaften an mich selbst" und "Mr. Parnassus" waren vor einem Jahr auch Highlights bei mir und "Weil da war etwas im Wasser" sowie "Lighthouse Bookshop" habe ich mir schon vorgemerkt.

    Ich denke, dass ich 2024 auch wieder mehr Sachbücher lesen sollte, bei dir kann ich mir sicher ein paar Tipps holen.

    Ich wünsche dir ein wundervolles, erfolgreiches, spannendes und gesundes Jahr 2024 und freue mich auf alle deine Berichte und Beiträge
    Livia
    https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2024/01/buchige-jahresstatistik-2023.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awwh, Livia meine Liebe! Danke für deine Worte - freut mich sehr, dass dir mein IG-Feed gefällt und auch der Aufbau dieses Rückblicks; bei beidem ist & war viel Überlegung und Herzblut dabei :) Na dann bin ich gespannt, wie dir die Bücher gefallen - beim Leuchtturm bin ich mir fast sicher, dass du es mögen wirst; der Kalmar ist wirklich speziell :D Und ja, Sachbuchtipps kannst du bei mir definitiv bekommen ^^

      Dir auch ein wunderbares (Lese-)Jahr und ich stöber demnächst vorbei
      Ronja

      Löschen
  5. Hallo Ronja,

    ich freue mich immer über Rückblicke und auch über Statistiken und Zahlen :D Dass dein Jahr zufriedenstellend war, hast du ja schon geschrieben und das zeigt sich hier ja auch wieder.

    Persönlich etwas schade finde ich die Entwicklung, dass du immer mehr weg von Fantasy/Jugendbüchern und Dystopien kommst, denn die mag ich ja schon immer noch gerne und mit deinen neuen Vorlieben kann ich meistens nicht ganz so viel anfangen. Vor allem politische Sachen interessieren mich meistens eher nicht, aber es ist ja trotzdem interessant, auch neue Richtungen kennenzulernen und einen Einblick zu beommen, was es noch so alles gibt.

    Ich wünsche dir ein tolle 2024 und bin gespannt, was da alles kommt :)

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Steffi,

      ja oder? Rückblicke und Statistiken sind irgendwie so befriedigend ordnend und es ist einfach schön, kurz und knapp draufzublicken, haha :D

      Und ich glaube auch nicht, dass ich gar keine Fantasy/Dystopien/Jugendbücher lesen werde, aber ich merk einfach, wie mich Klappentexte und Cover (und dann auch der Inhalt) weniger und weniger catchen; irgendwie ist das alles so ein Einheitsbrei... vielleicht brauch ich auch nur ein bisschen Pause und Abstand oder eben eine sehr sorgfältige (Vor-)Auswahl. Find ich in sofern selber auch schade, als dass dadurch der Austausch ein bisschen wegbricht - so wie du können sich viele nicht so mit meinem sonstigen Gelese identifizieren und ich nichts zu den aktuellen Büchern beitragen xD Naja, vielleicht ist ja doch ab und an was Interessantes für dich dabei und bei deinen Büchern wiederum was, dass mich wieder überzeugt :D

      Dir auch ein ganz wunderbares (Lese-)Jahr und liebe Grüße
      Ronja

      Löschen
  6. Schönen guten Morgen!

    Ein toller Rückblick auf ein interessantes Jahr, privat und lesetechnisch :)
    Es hat mich sehr gefreut dass du deine Ausbildung abgeschlossen hast und es macht Spaß zu verfolgen, wo du überall unterwegs bist und die Welt kennenlernst!

    Mr. Parnassus war ja auch für mich ein Highlight, deshalb freut es mich immer zu sehen, wenn auch andere meine Begeisterung teilen! "Offene See" hab ich auf meiner Wunschliste. Das ist so eine Geschichte die nach einem intensiven Erlebnis klingt und das werde ich mir aufheben für den Moment, in dem ich in Stimmung dafür bin. Ich hab das jetzt schon öfter gesehen dass es gut ankam, deshalb freue ich mich schon drauf!

    Schade, dass dich die Wolfsfrau nicht abholen konnte. Ich hab das Buch vor 20 Jahren oder so gelesen und ich war damals sehr fasziniert. Könnte aber nicht sagen, ob es mir heute noch genauso gehen würde.

    Ich hoffe, dass das neue Jahr auch wieder tolle Erlebnisse für dich bereit hält und du auch viele spannende Lesestunden haben wirst! Schön dass du auch immer wieder beim TTT dabei bist <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi luebe Aleshanee,

      freut mich, dass du auch das Nicht-Buchige bei mir gern liest 😊⚓

      Bin gespannt, wie dir "Offene See" gefällt; denke aber, dass du Freude daran haben wirst.

      Ja bei der Wolfsfrau war ich auch voll enttäuscht; hab es jetzt erstmal meiner besten Freundin geliehen und warte auf ihre Meinung - vielleicht finde ich zu einem anderen Zeitpunkt doch noch wieder rein...

      Dir auch ein wunderbares (Lese-) Jahr
      Ronja

      Löschen
  7. Hallo liebe Ronja,

    dein 2023 klingt sehr abenteuerlich und erfolgreich. Ich freue mich sehr, dass du so schöne Momente hattest und auch einige Erfolge feiern durfest.

    Deine Statistik habe ich sehr gerne verfolgt. Ich finde es immer spannend zu lesen, wie sich das Leseverhalten im Vergleich zum Vorjahr geändert hat und festzustellen, dass dann doch einiges anders war, als vielleicht erwartet.

    Mr. Parnassus ... über dieses Buch habe ich jetzt schon so viel positives gelesen. Bislang habe ich noch kein Buch des Autors zur Hand genommen. Auf dem SuB liegt Mr. Parnassus aber schon und ich hoffe, dass ich 2024 endlich meine kleine Wissenslücke füllen kann.

    Sehr genial fand ich ja den Buchtitel Wie man bei Windstärke 10 stilvoll eine Tasse Tee trinkt. Allein beim Blick auf den Titel hätte ich vermutlich schon in der Buchhandlung den Wunsch verspürt, zum Buch zu greifen. Schade, dass es dann aber wohl inhaltlich, wenn ich das richtig gelesen habe, etwas zäh war.

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start ins neue Jahr und viele fesselnde Bücher auf dem Lesestapel.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Tanja,

      haha ja, stimmt - "abenteuerlich" passt ganz gut 😁

      Schön, dass dich Statistiken auch so abholen; ich find das immer sehr befriedigend ^^

      Bin gespannt, wie dir Parnassus dann gefällt 😊

      Und jaaa, mir ging's bei dem Windstärke-Buch auch so; der Titel klabg PERFEKT, aber war dann halt doch eher so mäßig. "Frauen gehören nach oben" vom selben Autor war besser.

      Dir auch ein erfolgreiches (Lese-) Jahr und jetzt erstmal ein schöbes Wochenende
      Ronja

      Löschen
  8. Hallo Ronja,

    schön, dass du mit deiner nautischen Karriere voran kommst. Du bist ja mittlerweile recht gut rum gekommen.

    Ansonsten wünsche ich dir gesundheitlich alles Gute (das kann wohl jeder brauchen), denn man weiß die Gesundheit erst zu schätzen, wenn sie nicht mehr vollumfänglich vorhanden ist und natürlich viele gute Bücher. ;)

    LG

    Torsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Torsten,

      haha ja, das stimmt! Auf allen Ozeanen gewesen und 90.000 Seemeilen; das ist schon was :D
      Danke für deine lieben Wünsche - kann ich natürlich nur so zurückgeben.

      LG Ronja

      Löschen
  9. Ahoi Ronja,

    das war ein erfolgreiches Jahr für dich - und du hast viele Seiten gelesen, Minuten gehört und vor allem tolle Geschichten entdeckt.

    Ich kenne keins der vorgestellten Bücher, aber Rebeccas Tale klingt interessant - dazu sollte ich aber vor her das Original mal re-readen ... Aber vielleicht wird es ja dieses Jahr etwas!

    Alles Gute, viele tolle Geschichten, Glück und Gesundheit wünsche cih dir für 2024.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Sabine,

      das ist eine hervorragende Idee; Rebecca ist so ein fantastisches Buch, das kann ruhig nochmal gelesen werden und im Anschluss lohnt sich dann auch Rebecca´s Tale sehr :)

      Dir auch ein wunderbares 2024
      Ronja

      Löschen
  10. Ahoi Ronja,
    ich hinke auch ein wenig hinterher, was das Lesen von Jahresrückblicken angeht. Dabei stöber ich so gerne bei anderen Bloggerinnen und Bloggern, was sie so von ihrem Lesejahr zu berichten haben. Deine Kategorien sind auch eine gute Möglichkeit, den Wust an Büchern in geordnete Bahnen zu bekommen.

    Ich gehöre auch zu den Besuchern Deines Blogs, die gern auch von Deinen nicht-buchigen Erfahrungen auf hoher See lesen.

    Dir ein weiteres ereignisreiches und erfolgreiches Jahr!

    Viele Grüße
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoi Frank,

      ich geb es zu - bei den Kategorien habe ich mich von Sophia von Bookworld inspirieren lassen; fand das auch sehr hilfreich, um - wie du so schön sagst - "den Wust an Büchern in geordnete Bahnen zu bekommen" :D Und ja, ich lieb das Stöbern in den Rückblicken auch ^^

      Und wie schön, dass du bei meinen Seeberichten "mit an Bord bist"! :)

      LG und auch dir ein wunderbares 2024
      Ronja

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)